EVT - Entsorgungs- und Versatztechnik

Wenn der Gewinnungsbergbau am Ende ist …

… ist meistens lang noch nicht Schluss mit den Nachfolgearbeiten. Neben der Rekultivierung der übertägigen Flächen und Halden sowie Verschließen von Schächten ist die Sicherung untertägiger Hohlräume zur Gefahrenabwehr vor allmählichen oder schlagartigen Absenkungen der Tagesoberfläche ein bedeutendes Thema. Hierzu werden die Hohlräume mit bergbaueigenen oder -fremden Versatzstoffen verfüllt. Die Entsorgungs- und Versatztechnik unterstützt Betreiber von Versatzbergwerken oder Nachfolgegesellschaften, aber auch Betreiber aktiver Bergwerke mit Versatzpflicht oder Versatztätigkeiten zur Erhöhung der Lagerstättennutzung mit allen Dienstleistungen um die Rezepturentwicklung, Prüfung der Bergbautauglichkeit von Reststoffen, Verfahrensentwicklung von Versatzstoffen.

Spezielle Probleme brauchen individuelle Lösungen.

Das gilt insbesondere für den Bergbau in salinaren Horizonten. Herkömmliche Baustoffe, beispielsweise auf der Basis von Zement oder Gips, versagen hier aufgrund ihrer fehlenden oder nur begrenzten Stabilität unter den verschiedensten salinaren Bedingungen. Darüber hinaus müssen die eingesetzten Baustoffe gegenüber den anstehenden Mineralsalzen verträglich sein und dürfen diese beim Einbau und im erhärteten Zustand nicht schädigen. Der Bereich „Baustoffe“ innerhalb des Fachbereichs Entsorgungs- und Versatztechnik entwickelt und liefert Spezialbaustoffe für Tiefbau und Lösungsbergbau nach den Erfordernissen der jeweiligen Lagerstätte für Dammbauwerke, Strömungsbarrieren, Schachtverschlüsse, Injektionsarbeiten, den temporären oder dauerhaften Verschluss von Bohrungen sowie sonstige Bau- und Sicherungsmaßnahmen.


Leistungsspektrum der Entsorgungs- und Versatztechnik

Eignungsprüfung von Industrieabfällen für Versatz und Deponierung

Gutachterliche Tätigkeit

  • Bergbautauglichkeitsgutachten zur Verwertung von industriellen Abfällen als Versatz
  • Gutachterliche Bewertung von Abfällen zur Einlagerung in eine Untertagedeponie (UTD)
  • Erstellung notwendiger Unterlagen für Beantragung von allgemeinen Zulassungen von Versatzstoffen nach §4 Gesundheitsschutz-Bergverordnung

Beratungs- und Dienstleistungen

  • Beratung von Versatzbergwerken und UTD hinsichtlich gefahrloser Verwertung und Beseitigung von Abfällen
  • Langzeitsicherheitsnachweise zur Einlagerung chemotoxischer Abfälle im Salzgestein
  • Beurteilung der Abfallidentität
  • Erstellung von Sicherheitsdatenblättern, Betriebsanweisungen
  • Einstufung von Abfällen entsprechend Gefahrstoffverordnung und Abfallverzeichnisverordnung
  • Umweltverträglichkeitsprüfungen

Rezepturentwicklung für Bergbaumörtel, Versatz-, Damm- und sonstige Baustoffe

  • Rezepturen für Versatzmaterialien für hydraulische und mechanische Verfahren (Spül-, Pump-, Sturz- und Big-Bag-Versatz)
  • Rezepturen zur Granulierung, Pelletierung und Brikettierung
  • Erstellung verarbeitungstechnischer Kennwerte
  • Nachweis der bauphysikalischen Eignung von Abfällen und Versatzstoffen
  • Nachweis der Wirtsgesteinsverträglichkeit
  • Bewertung und Untersuchung des Ausgasungsverhaltens
  • Mörtelsysteme auf Basis unterschiedlicher Salzlösungen und Bindemittel
  • Partikelfreie übersättigte Salzlösungen und Salzhydratschmelzen als Injektionsmedien
  • Dammbaustoffe mit und ohne Expansionsvermögen
  • Baustoffe mit Depotcharakter als Vorbauelemente für Dammbaustandorte
  • Entwicklung von Rezepturen zur Herstellung mineralischer Schäume

Verfahrensentwicklung und Anlagenplanung

  • Verwertung von bergbaueigenen/bergbaufremden Abfällen in Bergwerken und Kavernen (Spül- und Pumpversatz) sowie Abfällen im Sturz- und Big-Bag-Versatz
  • Herstellung von Versatzerzeugnissen sowie granulierten und kompaktierten Versatzstoffen
  • Herstellung von Mineralschäumen
  • Recycling von salzhaltigen Industrieabfällen
  • Basic Engineering
  • Erstellung von Antragsunterlagen für umweltrechtliche Genehmigungsverfahren
  • Begleitung umweltrechtlicher Genehmigungsverfahren
  • Technologische Betreuung bei Inbetriebnahme von Versatzanlagen
  • Konzepte zur Errichtung von Abdichtungsbauwerken im Salinar
  • Planung, Begleitung, Überwachung von Dammbauwerken

Versatz- und Baustoffprüflabor

Untersuchungsschwerpunkte

  • Korngrößenverteilung durch Siebung, Laserpartikelanalyse und photooptische Analyse
  • Rein-, Roh-, Schütt- und Stampfdichte, Dichte von Flüssigkeiten,
  • Proctordichte
  • Druck- und Zugfestigkeitsprüfungen
  • E-Modul-Messung
  • Druckverdichtungsverhalten (Kurz- und Langzeitversuche)
  • Oedometerversuch, Erstarrungsverhalten, Quell- und Schwindverhalten
  • Rheologische Untersuchungen (Viskosität, Fließverhalten)
  • Messungen im Pumpversuchsstand (Rohrviskosimeter)
  • Bestimmung von Gasemissionen (Qualität, Quantität)
  • Thermische Analyse (DTG, DSC)
  • Klimatische Untersuchungen
  • Abriebmessungen an Granulaten
  • Statische Einzelkornfestigkeit