Leistungen

Kernansprache / Unter Tage
  • Geomechanische Überwachung, Begutachtung und Beweissicherung
  • Solution Mining
  • Consulting & Monitoring
  • Lagerstättenerkundung, Bewertung und Ressourcenabschätzung
  • Geologische & Mineralogische Standortcharakterisierung
  • Altbergbau & Schachtverwahrung, Altbergbausanierung
  • Projektbewertung
  • Machbarkeitsstudien
  • Bergbauplanung & Bergbauberatung
  • Stilllegungs- und Nachnutzungskonzepte

Geomechanische Überwachung & Begutachtung

Geomechanische Überwachung und Begutachtung, Beweissicherung und Dokumentation.

Geomechanische Überwachung und Begutachtung untertägiger Hohlräume

  • Hydraulic-Fracturing-Messungen
  • Konvergenzmessungen
  • Extensiometermessungen
  • 3D-Verschiebungsmessungen
  • Kamerasondierungen

Beweissicherung, Dokumentation und Versatzprüfungen

  • Fotodokumentation
  • Probenentnahmen und Prüfung
  • dynamische Lastplattenprüfungen nach TP BF-StB, B 8.3
  • Rammsondierung nach DIN 4094
  • Versatzdichtemessungen

Automatisierte Monitoringeinrichtungen mit Datenfernübertragung

  • Entwurf und Aufbau autarker Messeinrichtungen bspw. zur Überwachung von Lösungszuflüssen und Laugenpegeln, 
  • für Verschiebungs- und Verformungsüberwachungen sowie für Spannungsmessstationen
  • Entwurf und Aufbau von Messstationen mit automatischen Warneinrichtungen und Datenfernübertragung bspw. 
    über Mobilfunknetze
Begutachtung Unter Tage
Big Bag-Versatz (Beweissicherung, Begutachtung)
Begutachtung, Beweissicherung Unter Tage
Geomechanische Überwachung - Standfestigkeit von Versatz
Geomechanische Überwachung - Festigkeit/Standfestigkeit von Versatz
Geomechanische Überwachung - Hydro-Frac-Messungen

Solungsbergbau / Solution Mining

Der Einsatz der Solution Mining Methode zur Extraktion von Carnallitit ist anerkannter Stand der Technik; entworfen und entwickelt durch das frühere Kali-Forschungsinstitut und Vorreiter für die K-UTEC AG Salt Technologies. Die weltweit erste Solution Mining Gewinnung von Carnallitit aus der Lagerstätte bei Kehmstedt in Deutschland ist seit 30 Jahren in Betrieb. Dabei wurden umfangreiche Kenntnisse über diese spezielle bergbauliche Gewinnungsmethode gesammelt.

Für den Carnallitit-Abbau in Gebieten mit sensiblen Ökosystemen ist Solution Mining (Solungsbergbau) die einzige geeignete und anwendbare Methode, welche behördlichen Anforderungen entspricht. Die Solution Mining Methode ist eine sichere Methode, wenn das Kavernendesign und das Layout des Abbaufeldes auf bewährten Standards basieren. Eine emissionslose bergbauliche Gewinnung ist durch die Regulierung der Entwicklung des Solungsfeldes und des Regimes mit heißer und kalter Solung in den Kavernen möglich. Dies gewährleistet eine hohe Nutzungsrate der Mineralressource in urbanen oder ökologisch sensitiven Gebieten mit geringem Einfluss auf die Umwelt.

K-UTEC AG bietet, basierend auf nahezu 60 Jahren Erfahrung in der Kali- und Steinsalzindustrie, den vollen Service für Solution Mining,  geologische Modellierung und Ressourcen- und Reserven-Analyse, geologische Untersuchungen, geomechanische und chemische Analysen sowie Basic Engineering für Solungsbergbau (Solution Mining) und Aufbereitung.

Equipment für den Solfeldbetrieb (Blanket Kontrollsysteme oder seismische Monitoringsysteme) wird für die Inbetriebnahme einer Anlage oder eines Solfeldes geliefert und betreut. Zudem bieten wir das Training für das zukünftige Personal (Operation Staff) auf den Anlagen an.

Blanket Kontrollsysteme

Blanket Kontrollsysteme (Level Control System) werden vorwiegend beim Solungsbergbau von Carnallitit in Gebieten mit sensiblen Ökosystemen verwendet. Der Solungsbergbau stellt die einzige angemessenen und geeignete Methode zum Carnallititabbau dar, welche behördlichen Anforderungen entspricht. Das Blanket Kontrollsystem wurde entwickelt, um den Solungsspiegel in einer Solkaverne zu überwachen und zu steuern.

Blanket Kontrollsysteme

Blanket Kontrollsystem 6 5/8"

  • in Betrieb seit mehr als 20 Jahren
  • Titanelektroden inkl. PTFE Isolation und Stahlprotektoren für eine langlebige Betriebs- und Einsatzzeit
  • passend für übliche 6 5/8" API Verrohrungssysteme
  • max. Messbereich 7.5 m
Mess- und Steuereinheit für das 6 5/8" System
6 5/8" Blanket Kontrollsystem
6 5/8" Blanket Kontrollsystem
Titan-Elektrode des 6 5/8" Systems

Blanket Kontrollsystem 4 1/2"

  • geprüfte Qualität und einfache Handhabung
  • 10 Titanelektroden für eine hohe Auflösung
  • komplett stahlbeschichtetes Elektrodensystem
  • passen für 4 1/2" API Verrohrungssysteme
  • max. Messbereich 5.0 m
Mess- und Steuereinheit für das 4 1/2" System
4 1/1" Blanket Kontrollsystem
Messkabel 4 1/2" System
Ausschnitt der 4 1/2" Verrohrung des Blanket Kontrollsystems

Consulting & Monitoring

Consulting

  • Geomechanische Überwachung, Gutachten und Standsicherheitsnachweise
  • Geotechnische Überwachung und Betreuung
  • Geologische Begutachtung und Untersuchung
  • Beweissicherungsverfahren
  • Versatzbewertung für UTV und UTD
  • Hydrofrac-Messungen
  • Langzeitsicherheitsnachweise für UTV und UTD
  • Beratung bei Aus- und Vorrichtungsarbeiten

Monitoring

  • Planung, Bau, Installation und Betreuung von geotechnischen und hydrologischen Messsystemen
  • Fluid- und Festmassespiegel in Schachtröhren
  • Lösungsspiegel- und Dichtemessungen in gefluteten Bergwerken
  • Zuflussüberwachungseinrichtungen
  • Planung, Bau, Installation und Betreuung von seismischen Überwachungseinrichtungen sowie Anlagen zum Flutungsmonitoring und zur Hohlraumüberwachung
  • Automatisierte Monitoringeinrichtungen mit Datenfernübertragung

Lagerstättenerkundung, Bewertung & Ressourcenabschätzung

Lagerstättenerkundung

  • Exploration, Erstellung von Erkundungskonzepten
  • Kostenabschätzung und Kalkulation des Erkundungsaufwandes
  • Überwachung der Erkundungsarbeiten vor Ort
  • Supervision-Funktion
  • Geologische, mineralogische Untersuchungen
  • Bauüberwachung
  • Auswertung, Dokumentation und Interpretation von:
    - geologischen, mineralogischen Daten,
    - hydrogeologischen und hydraulischen Ergebnissen (Pumpversuche),
    - geophysikalischen Ergebnissen (Bohrlochmessungen)
  • Bohrbegleitung, Koordination
  • Evaluierung / Bewertung
  • Steuerung und Begleitung geophysikalischer Messungen
  • Auswertung von Pumpversuchen
  • Herstellen geologischen Modelle
  • Herstellen von Lagerstättenmodellen
  • Abschätzung von Ressourcen und Reserven
  • Berichterstattung nach internationalen Kriterien (CIM, JORC, NI 43-101)
  • Auswertung und Modellierung mit Voxler, Surfer, RockWorks, GeoDin, Tec-Corim, WellCad usw.
Herstellen geologischer Schnitte
Erstellen von Blockmodellen
Erstellen von 3D-Modellen
Zusammenfassung von Projektergebnissen
Erstellen von 3D-Bohrstandortkarten
Erstellen von Aquifermächtigkeitskarten
Zusammenfassung von Projektergebnissen
 

Bohrerkundung
Bohrkernaufnahme
Geophysikalische Erkundung
Geologie

Exploration

Konzeptstudien / Konzepterstellung

Als Vorstufe zu einer Machbarkeitsstudie (Feasibility Studie) erfolgt bei einem Lagerstättenerkundungsprojekt zunächst die Erstellung eines geowissenschaftlichen Erkundungskonzeptes, welches alle notwendigen Arbeiten und Methoden ausführlich beschreibt, um konkrete Informationen über die zu erkundende Lagerstätte zu erhalten.

Diese geowissenschaftlichen Informationen dienen als Eingangsdaten für die Modellerstellung (Lagerstättenmodell) und die Abschätzung der vorhandenen Ressourcen und/oder Reserven.

Erkundung der Lagerstätte

Die Erkundung einer nicht bzw. nur wenig bekannten Lagerstätte beginnt mit der Umsetzung des Erkundungskonzeptes vor Ort und der Sammlung aller gewonnenen geowissenschaftlichen Daten und Informationen (Erstellung eines Data Pools).

Die Erkundung der Lagerstätte kann z. B. folgende Arbeiten umfassen:

Geologische Erkundung

  • Datenrecherche
  • Oberflächenkartierung (geologisch, topografisch)
  • Bohrerkundung mit definierten Zielstellungen, Schürfe
  • Kerngewinnung und geologische Ansprache der Bohrkerne
  • Entnahme und Analyse von Feststoffproben (Kernmaterial) und flüssigen Proben (bspw. Sole / Brine)

Hydrologische und Hydrogeologische Erkundung

  • Datenrecherche
  • Auswertung hydrologischer Daten
  • Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen
  • Piezometer-Messungen
  • Permeabilitäts-Tests
  • Probenahme und Analytik

Geophysikalische Erkundung

  • Datenrecherche
  • Festlegung geeigneter geophysikalischer Methoden entsprechend der Fragestellung (Geoelektrische Tomografie, Reflektions- und/oder Refraktionsseismik usw.)
  • Festlegung von Erkundungsprofilen
  • Abwägung von Methodenkombinationen
  • Datensammlung und Auswertung

Zudem erfolgt die Betreuung und Koordination der Arbeiten vor Ort und immer in Abstimmung mit dem Auftraggeber.


Evaluierung / Bewertung

Basierend auf den gewonnenen und ausgewerteten Erkundungsdaten wird eine Bewertung und Klassifizierung der entsprechenden Lagerstätte/n vorgenommen. Die Klassifizierung der Lagerstätte/n wird entsprechend geltender nationaler und/oder internationaler Richtlinien (Standard´s und Code´s) durchgeführt.


Ressourcen- und Reservenabschätzung

In der Lagerstättenkunde versteht man unter Ressource die größtmögliche zur Verfügung stehende Menge (Konzentration) eines Erzes oder eines anderen mineralischen Stoffes in der Erdkruste.

Diese Menge gibt keinen Aufschluss über die Menge an Lagerstätten, die bergbaulich zur Verfügung steht.
Diese Menge wird Reservebasis genannt. Darunter versteht man diejenige Ressourcenmenge, welche die spezifischen physikalischen und chemischen Mindestkriterien für die gegenwärtigen Bergbau- und Produktionspraktiken erfüllt, einschließlich Gehalt, Qualität, Mächtigkeit und Teufe.
Die Reservebasis beinhaltet sowohl derzeit wirtschaftlich abbaubare Reserven sowie Reserven, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes und angenommenen technischen und ökonomischen Entwicklungen wirtschaftlich abgebaut werden können.

Auch die Reservebasis gibt keine Auskunft über die bergbaulich aktuell tatsächlich zur Verfügung
stehende Menge. Diese Menge wird Reserve genannt. Unter Reserve ist dabei diejenige Menge der identifizierten Reservebasis zu verstehen, die zum Zeitpunkt der Bestimmung wirtschaftlich und technisch gewonnen oder produziert werden kann.

 

Unsere Leistungen:

  • Auswertung aller relevanten geologischen, mineralogischen, hydrogeologischen, chemischen und geophysikalischen Daten
  • Erstellen von kompletten Datensätzen
  • Entwicklung von geologischen 3D-Modellen
  • Entwicklung von 3D-Modellen für Mineral- und Elementverteilung/Konzentration
  • Abschätzung und Ausweisung von Ressourcen und Reserven
  • Modellierung mit Surfer, Voxler, RockWorks
Geologische Modellierung
Kartendarstellung (2D) von Mineral- und Elementgehalten
3D-Darstellung von Mineral- und Elementgehalten (Blockmodell)

Geologische & Mineralogische Standortcharakterisierungen

Unsere Leistungen:

  • Probenentnahmen in situ, geologische Bohrkernaufnahme
  • Mineralanalysen und Untersuchungen
  • Geologische Kartierungen und geologisch-mineralogische Ansprachen
  • Geologische Modellierungen
  • Untersuchung und Begutachtung von Grubengasen, Salzlösungen und Grubenwässern
Cut Section
Betreuung von Bohrungen
Geologische Aufnahme und Dokumentation von Bohrkernen

Altbergbau & Schachtverwahrung

Altbergbau

Erkundung und Standortbewertung, Sicherung und Sanierung von Grubenfeldern und Schächten, Monitoring unter sicherheitlichen und wirtschaftlichen Aspekten

  • Geomechanische und hydrologische Erkundung und Bewertung
  • Video und Fotodokumentationen in Schächten und Bohrlöchern
  • Komplexe Erkundung und Standortbewertung von Kali- und Steinsalzgruben
  • Projektierung von Sicherungs- und Verwahrungsmaßnahmen
  • Sicherung und Sanierung von Gefährdungssituationen
  • Geologische, mineralogische und lösungskinetische Untersuchungen
  • Autarke Monitoringstationen incl. Warn- und Alarmierungseinrichtungen

Schachtverwahrung

Unsere Leistungen:

  • Baubegleitung, Bauüberwachung
  • Teilnahme Bauberatungen
  • Kalkulation, Rechnungslegung
  • Befahrungen, Beprobungen
  • Geologische und geotechnische Ansprache
  • Konzepterstellung

Aktuelle Beispiele:

  • Schachtverwahrung Schacht Immenrode (2009/2010)
  • Schachtverwahrung Schacht Ludwigshall (2012/2013)
Schachtröhre mit Kübel (Blick zur Tagesoberfläche)
Verwachrungs- und Verfüllkonzept

Bergbauplanung & Bergbauberatung

Beratung bei Aus- und Vorrichtungsarbeiten, Langzeitsicherheitsnachweise UTD/ UTV

Beratung und Unterstützung:

  • Abbaudimensionierung, Abbauführung und –optimierung und Ausbaubemessung
  • Stilllegungskonzepte sowie Planungen von Verschluss- oder Abschlussbauwerken
  • Sicherheitsanalysen für Nachbetriebsphasen von Bergwerken
  • Nachweise für den Betrieb von Untertagedeponien und Untertageverwertungen
  • Vorstudien, Machbarkeitsstudien, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

 

 

Bergbauplanung & Beratung Über Tage
Planung CAD
Bergbauplanung & Beratung Unter Tage

Stilllegungs- und Nachnutzungskonzepte

  • Monitoringsystem im Bergwerk Bischofferode in der Nachbetriebsphase
  • Überwachung von Versatzarbeiten und Gutachten zu Versatzanlagen bspw. in den Bergwerken Bleicherode-Sollstedt, Sondershausen und Teutschenthal
  • Nachnutzung von verwahrten Bergwerken bzw. Solkavernen und Solkavernen-Feldern
Einrichtung von Monitoringsystemen und Flutungsüberwachung bspw. im Bergwerk Bischofferode (Nachbetriebsphase)