Geophysikalische Erkundung

Verfahren:

  • Geoelektrische Sondierung / Kartierung / Tomographie (2D/3D)
  • Oberflächen- und Bohrlochradar
  • Reflexions- und Refraktionsseismik, Bohrlochseismik
  • Seismische / Elektromagnetische (Radar) Tomographie
  • Sonarerkundung
  • Bohrlochabweichungsmessungen
  • Kamerauntersuchungen
  • Gravimetrie 
  • Magnetik inkl. Gradientenmessung

Leistungen:

  • Erkundung von Schichtgrenzen und geologischen Strukturen
  • Suche von Anomalien im Untergrund (z.B. Fremdkörper, Aufschüttungen)
  • Detektion von Inhomogenitätsbereichen (z.B. in Form bindiger Materialien, Dolinen, Auflockerungszonen, Fließ- und Versalzungszonen)
  • Hohlraumerkundung
  • Bestimmung von Lagerungs- und Abraummächtigkeiten
  • Ermittlung von Zusatzinformationen für geotechnische Fragestellungen der Bausicherheit (Halden, Dämme und Standsicherheit)
  • Hydrogeologische und geohydraulische Erkundung
  • Lagerstättenerkundung (Ausdehnung, Mächtigkeit, Abgrenzung zum Nebengestein)
  • Suche und Bestimmung der Abraumgrenzen und -mächtigkeit von Kies- und Sandvorkommen, sowie Hartgesteinslagerstätten
  • Trassenvorerkundung / Trassenerkundung
  • Ortung von Rohren und Leitungen
  • Suche und Erkundung archäologischer Objekte
  • Bauwerksuntersuchungen