Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium. 


Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage D-PL-14237-01-00 aufgeführten Akkreditierungsumfang.

K-UTEC AG
Salt Technologies

Am Petersenschacht 7
99706 Sondershausen
Deutschland

Tel. +49 3632 610 0
Fax +49 3632 610 105
E-Mail: info(at)k-utec.de

CPA - Chemisch-Physikalische Analytik

Wir wollen es genau wissen, ganz genau  …

…  denn nur die genaue Kenntnis über die Inhaltsstoffe schafft die Grundlage für fundierte Entscheidungen, für Verfahren, Technik und Investitionen. In den Laboren der K-UTEC AG werden in den Fachgebieten Salzchemie und Abfallanalytik feste oder flüssige Proben für Kunden aus aller Welt analysiert und beurteilt, chemisch und mineralogisch. Auch die Analyse untertägig genommener Gasproben gehört zum Leistungsumfang, ebenso wie die Lösung von komplexen, analytischen Fragestellungen im Rahmen der Methodenentwicklung und –validierung. Die Zuverlässigkeit unserer Untersuchungsmethodiken wird durch die Akkreditierung nach DIN EN ISO 17025 regelmäßig bestätigt.

Wenn die Technik nicht mehr weiterhilft  …

…  dann hilft nur noch Erfahrung. Die Bestimmung der tatsächlichen mineralogischen Zusammensetzung einer Probe kann oft nur oder zur Unterstützung der rötgendiffraktometrischen Bestimmung mikroskopisch erfolgen. Und bei Mineralbestandteilen von unter 1 % ist eben ein hohes Maß an Erfahrung und Sachverstand nötig.

Wir bei der K-UTEC haben beides!


Leistungsspektrum der Chemisch-Physikalischen Analytik

Salzanalytik und Mineralogie

Salzanalytik

  • Alle Arten von Salzen und Mineralien
  • Salze natürlichen und industriellen Ursprungs
  • Analytik von Laugen und konzentrierten Salzlösungen

Mineralanalytik

  • Salze salinaren Ursprungs
  • Salze aus Industrieprozessen
  • Produkte aus der Verarbeitung salinarer Salze
  • Industrielle kristalline Abfälle (z. B. Filterstäube)

Geräte und Methoden

  • ICP-AES, AAS, Elementaranalysator, XRF, XRD
  • Ionenchromatographie
  • Mineralogische Untersuchungen mit Röntgendiffraktometer, Polarisations-, Phasenkontrast- und Stereomikroskopen

Umwelt- und Mineralanalytik

  • Analyse komplexer Matrizes und Stoffgemische
  • Hauptkomponentenanalytik mit nasschemischen Verfahren
  • Routinespurenanalytik für anorganische Parameter
  • Routinespurenanalytik für organische Parameter
  • Untersuchung auf Asbest-Mineralfasern

Geräte und Methoden

  • ICP-AES, AAS, Ionenchromatographie, Voltametrie, GCMS, GC, HPLC, XRF, XRD
  • Probenahme von festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen
  • Untersuchungen auf Schwermetalle, Summenparameter (TOC, EOX/AOX, CSB/BSB, TNb), organische Stoffe (PAK, PCB, LHKW, BTEX, MKW) usw.

F&E Aktivitäten

Spezialgebiete und Kompetenzen

  • Bergbau: Untersuchungen von Gasen, Laugen, Salzen und Mineralen
  • Erfahrung und Kompetenz in der Berechnung, Bewertung und Beratung
  • Schadstoffe am Arbeitsplatz, im Wohnumfeld oder der Umwelt (Pestizide, Herbizide, Insektizide, Asbest, PCB, Holzschutzmittel)
  • Methodenentwicklung- und validierung
  • Berechnung von Ionenbilanzen und Mineralzusammensetzungen

Akkreditierung DAKKS

Der Fachbereich Chemisch-Physikalische Analytik ist ein nach DIN EN ISO 17025 akkreditiertes Prüflabor. Ein Team aus Chemikern, Analytikern und Mineralogen gewährleistet eine hohe Verlässlichkeit bei der Bestimmung, Auswertung und Interpretation von analytischen Daten.

  • Staatlich anerkannte sachverständige Stelle zur Untersuchung von Abwasser nach § 8 ThürAbwEKVO
  • Staatlich anerkannte Untersuchungsstelle für Abfall und Altlasten nach § 7 ThAbfAG in Verbindung mit § 3 Abs.1 ThürDepEKVO

Untersuchungen von:

  • Salzen und deren Laugen
  • Wasser/Abwasser/Schlamm/Klärschlamm/Sedimenten
  • Abfall und Stoffen zur Verwertung
  • Böden/Kontaminierten Böden
  • Gasen und Luft
  • Öle und Treibstoffe
  • Baustoffe und Werkstoffe