Georadar

Anwendungen:

• Erkundung von Schichtgrenzen, d.h. des Schichtaufbaus im Locker- und Festgestein
• Strukturerkundung im Locker- und Festgestein im Nahbereich (Lagerungsstörungen, Verwitterungszonen, Bruchstrukturen)
• Baugrunduntersuchungen (Differenzierung von bodenmechanisch bzw. geomechanisch relevanter Komplexe)
• Erkundung geogen bzw. anthropogen bedingter Anomaliebereiche (Hohlräume infolge Altbergbau bzw. Subrosion, Einschlüsse in Gesteinskomplexen, Bauwerksfragmente, archäologische Objekte)
• Untersuchung hydrogeologischer Verhältnisse (Erkundung von Grundwasserleitern und hydraulischen Verbindungen)
• Erkundung von Altablagerungen
• Trassenerkundung, Rohr- und Leitungssuche

Messprinzip: 

Messprinzip der Georadarmessung
Unter-Tage Radarmessung (Sohlenradar) mit 100 MHz GSSI-Radarantenne
Unter-Tage Radarmessung (Sohlenradar) mit 100 MHz GSSI-Radarantenne (2012)

Beispiele:

Beispiel einer Strukturerkundung im Salzbergbau
Beispiel einer Erkundung in der Montanarchäologie

Bohrlochradar

Anwendungen:

• Erkundung von Schichtgrenzen, d.h. des Schichtaufbaus im Locker- und Festgestein (im Bohrloch)
• Strukturerkundung im Locker- und Festgestein im Nahbereich (Lagerungsstörungen, Verwitterungszonen, Bruchstrukturen)
• Baugrunduntersuchungen (Differenzierung von bodenmechanisch bzw. geomechanisch relevanter Komplexe)
• Erkundung geogen bzw. anthropogen bedingter Anomaliebereiche (Hohlräume infolge Altbergbau bzw. Subrosion, Einschlüsse in Gesteinskomplexen, Bauwerksfragmente, archäologische Objekte)
• Untersuchung hydrogeologischer Verhältnisse (Erkundung von Grundwasserleitern und hydraulischen Verbindungen)

Messprinzip:

Messprinzip für Bohrlochradarmessungen
Durchführung einer Bohrlochradarmessung Unter-Tage
Ergebniss/Auswertung der Bohrlochradarmessung

Elektromagnetische (Radar) Tomographie

Anwendung:

  • Steinsalz- und Kalibergbau (klassische Anwendung)
  • Strukturerkundung von Untergrundgasspeichern
  • Erkundung von Festgesteinslagerstätten
  • ingenieurgeologische Aufgabenstellungen (Baugrund, Standsicherheit)
  • Umweltrelevante Problemstellungen (Deponieerkundung)
  • Sicherheitstechnische Aufgabenstellungen
  • Hydrogeologie

Messprinzip:

Messprinzip

Beispiele:

Geschwindigkeitstomogramm
Berechnetes lithologisches Gesteinsmodell
Tomogramm des spezifischen elektrischen Widerstandes